Satzung

Satzung

des Vereins

Hohe Mark OHNE Forensik

Vorbemerkung:

** In der Satzung wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit die männliche Sprachform benutzt. Es sind jedoch immer in gleicher Weise auch die Frauen angesprochen.

§ 1

Name, Sitz, Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen „Hohe Mark OHNE Forensik“. Er soll in das Vereinsregister des Amtsgerichts Gelsenkirchen eingetragen werden; nach der Eintragung lautet der Name „Hohe Mark OHNE Forensik  e.V.“.

Der Verein hat seinen Sitz in Haltern am See.

Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

§ 2

Zweck

Zweck des Vereins ist der Schutz des Naturparks Hohe Mark durch die Verhinderung des Baus einer Maßregelvollzugsanstalt in der Hohen Mark. Der Verein verfolgt keine wirtschaftlichen Zwecke.

§ 3

Eintritt von Mitgliedern

Mitglied des Vereins kann werden, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat und keiner Gruppierung angehört, die gegen die demokratische Grundordnung verstößt. Über die Aufnahme entscheidet nach schriftlichem Antrag der Vorstand.

§ 4

Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Austritt oder Ausschluss.

Ein Mitglied kann durch schriftliche Erklärung gegenüber einem Mitglied des Vorstands mit einer Frist von drei Monaten zum Ende des laufenden Geschäftsjahres aus dem Verein austreten.

§ 5

Ausschluss von Mitgliedern

Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es schuldhaft in grober Weise die Interessen des Vereins oder Dritter verletzt (z.B. Verbreitung von rechtsextremen Gedankengut, usw.) oder seinen Beitragsverpflichtungen nicht nachkommt.

Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand wobei eine Mehrheit von drei Vierteln der abgegebenen Stimmen erforderlich ist. Vor seiner Entscheidung hat er dem Mitglied Gelegenheit zu geben, sich mündlich oder schriftlich zu äußern. Hierzu ist das Mitglied, unter Einhaltung einer Mindestfrist von 10 Tagen, schriftlich aufzufordern. Die Entscheidung über den Ausschluss ist schriftlich zu begründen und dem Mitglied durch eingeschriebenen Brief zuzustellen.

§ 6

Mitgliedsbeitrag

Jedes Mitglied hat einen jährlichen Mitgliedsbeitrag zu zahlen.

Der Mitgliedsbeitrag und dessen Fälligkeit werden von der Mitgliederversammlung festgesetzt.

§ 7

Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem 1. Sprecher, dem 2. Sprecher, dem Kassierer, dem Schriftführer und mind. 3 Beisitzern. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von 2 Jahren gewählt; er bleibt jedoch auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zur Neuwahl im Amt.

Jedes Mitglied des Vorstands ist einzeln zur Vertretung des Vereins berechtigt.

§ 8

Mitgliederversammlungen

Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal jährlich statt. Außerordentliche Mitgliederversammlungen finden statt, wenn dies im Interesse des Vereins erforderlich ist oder wenn die Einberufung einer derartigen Versammlung von einem Zehntel der Mitglieder schriftlich vom Vorstand unter Angabe des Zwecks und der Gründe verlangt wird.

§ 9

Einberufung von Mitgliederversammlungen

Die Mitgliederversammlung wird vom 1. Sprecher, bei dessen Verhinderung vom 2. Sprecher einberufen. Die Einberufung von Mitglieder-Versammlungen erfolgt unter Bekanntgabe der Tagesordnung und der vorliegenden Anträge per E-Mail, auf der Internetseite www.hohe-mark-ohne-forensik.de. Eine Information über die Mitgliederversammlung mit Ort, Datum und Uhrzeit erfolgt in den Lokalausgabe. der Halterner Zeitung und Dorstener Zeitung. Zwischen dem Tag der Einberufung und dem Termin der Versammlung muss eine Frist von mindestens 14 Tagen liegen.

Die Tagesordnung setzt der Vorstand fest.

§ 10

Ablauf von Mitgliederversammlungen

Die Mitgliederversammlung wird vom 1. Sprecher, bei dessen Verhinderung vom 2. Sprecher geleitet; ist auch dieser verhindert, wählt die Mitgliederversammlung einen Versammlungsleiter. Der Versammlungsleiter bestimmt einen Protokollführer.

Durch Beschluss der Mitgliederversammlung kann die vom Vorstand festgelegte Tagesordnung geändert und ergänzt werden. Über die Annahme von Beschlussanträgen entscheidet die Mitgliederversammlung mit der Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen; Stimmenthaltungen gelten als nicht abgegebene Stimmen. Zu Satzungsänderungen ist eine Mehrheit von drei Vierteln, zur Änderung des Vereinszwecks und zur Auflösung ist eine solche von drei Vierteln der abgegebenen gültigen Stimmen erforderlich.

Abstimmungen erfolgen grundsätzlich. durch Handaufheben. Der Versammlungsleiter kann ein anderes Abstimmungsverfahren festlegen. Wenn ein Zehntel der erschienenen Mitglieder dies verlangt, muss schriftlich abgestimmt werden.

§ 11

Protokollierung von Beschlüssen

Beschlüsse sind unter Angabe des Ortes und der Zeit der Versammlung sowie des Abstimmungsergebnisses vom Protokollführer (§ 10) in einer Niederschrift festzuhalten; die Niederschrift ist vom Versammlungsleiter und vom Protokollführer zu unterschreiben.

§12

Auflösung des Vereins

I.  Die Auflösung des Vereins erfolgt, nachdem der unter §2 dieser Satzung definierte Zweck nicht mehr gegeben ist.

II.  Bei Auflösung des Vereins erfolgt die Liquidation durch die zum Zeitpunkt des Auflösungsbeschlusses amtierenden Vorstandsmitglieder.

III.  Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks wird das Vermögen im Sinne des Naturschutzes innerhalb des Naturparks Hohe Mark verwendet. Die genaue Verwendung wird von den zur Zeit des Auflösungsbeschlusses amtierenden Vorstandsmitgliedern in einfacher Mehrheit beschlossen.

§13

Kassenprüfung

Einmal jährlich wird die Kasse des Vereins von zwei Kassenprüfern geprüft. Über das Ergebnis der Kassenprüfung ist auf der nachfolgenden ordentlichen Mitgliederversammlung  Bericht zu erstatten.

Die Kassenprüfer werden auf der ordentlichen Mitgleiderversammlung mit einer Amtszeit von zwei Jahren gewählt. Eine Wiederwahl ist nur für eine weitere Amtszeit zulässig.

 

Haltern am See, den 28.11.2012